Kadetten - Freischaren - Hono-lulu!

Hono-lulu! Hono-lulu! Hono-lulu!

Alle zwei Jahre begeistert in der traditionsreichen Aargauer Stadt Lenzburg ein grandioses Spektakel viele tausend Besucherinnen und Besucher: Das Freischarenmanöver. 2020 ist das nächste Manöverjahr: Am Freitag, 10. Juli 2020, findet das Jugendfest mit Freischarenmanöver statt. Seit mehr als 150 Jahren ziehen farbenprächtig kostümierte und gefürchig geschminkte Freischaren-Horden, die Alten, ins Manövergefecht - um jedes Mal von Neuem eine schmähliche Niederlage zu erleiden, gegen die Kadetten, gegen die Jugend. Heute ist das Lenzburger Freischarenmanöver ein einzigartiges Generationenprojekt, gesellschaftlich und politisch breit abgestützt. Es geht vor allem darum, im Rahmen eines grandiosen Landschaftstheaters zwischen Goffersberg, Schloss und Schützenmatte schöne Bilder zu malen. Das Freischarenmanöver findet alle zwei Jahre statt (Jahre mit gerader Jahreszahl). Am Manöver 2018 waren insgesamt 1000 Leute beteiligt. "Honolulu!"

Bilder Freischarenmanöver 2018

Honolulu 2018 - Lenzburger Freischarenmanöver am Freitag, 13. Juli 2018

"Honolulu 2018" findet am Freitag, 13. Juli 2018, statt. Die Planungs- und Vorbereitungsarbeiten haben bereits begonnen. Am Freitag, 13. Juli 2018 werden sich am Nachmittag des Jugendfests mehrere hundert Freischaren und Kadetten zum grandiosen Landschaftstheater Freischarenmanöver treffen. Bei den Kadetten können Schülerinnen und Schüler der Regionalschule Lenzburg ab der fünften Primarschulklasse mitmachen. Die Freischaren werden von Lenzburger Vereinen aufgeboten.